Freiwillige Mitarbeit in den Projekten

Von Freiwilligen, die in den Projekten mitarbeiten möchten, erwarten wir zupackendes Engagement und einen respektvollen, höflichen, zuverlässigen, diskreten und zurückhaltenden –  also nicht belehrenden und dominanten – Umgang mit den Menschen vor Ort; ebenso die Bereitschaft, sich mit der Geschichte Namibias und auch mit dem uns Fremden der anderen Kultur auseinanderzusetzen.

Der Umgang mit notleidenden Menschen, mit kranken, ausgesetzten und verwaisten, Kindern, bedeutet emotional eine Herausforderung. Bei Problemen und schwierigen Situationen erwarten wir von den Freiwilligen, dass das direkte, offene, wohlwollende und konstruktive Gespräch mit dem Pallium-Vorstand bzw. mit den Projektverantwortlichen vor Ort gesucht wird. Miteinander und nicht übereinander reden ist für uns eine wichtige Basis für eine gute Zusammenarbeit.

Die Dauer eines Aufenthaltes sollte mindestens 2 bis 3 Monate umfassen. Kosten für den Aufenthalt und Versicherungen können von Pallium nicht übernommen werden. Eine schriftliche Bewerbung (Motivationsschreiben und Lebenslauf) ist erforderlich, vorzugsweise per E-Mail. Am Ende Ihres Einsatzes erwarten wir von Ihnen einen schriftlichen Bericht im Umfang von ca. 10 Seiten über Ihre Erfahrungen und Aktivitäten im jeweiligen Projekt.

Wir vermitteln Freiwillige in die folgenden Projekte:

  • Dolam Childrens Home, Windhoek/Katutura (Leiterin: Rosa Namises), Heim für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahre
  •  Namibia Childrens Home, Windhoek/Eros (Leiterin: Amelia Musukubili), Heim für Waisen und gefährdete Kinder unter der Trägerschaft des Ministeriums für Kindeswohlfahrt
  • Orlindi – Place of Safety, Windhoek/Katutura (Leiterin: Claudia Namises), Heim für Waisen und gefährdete Kinder vom Säuglings- bis zum Jugendalter
  • Moreson Special School, Windhoek/Katutura (Leiterin: Anita Kreft), Schule mit Werkstätten und Projekten für Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung
  •  Sunshine Center, Walvis Bay (Leiterin: Elsa Murangi), Tageszentrum für Kinder und Jugendliche mit Behinderung
  • Oonte OVC, Ondangwa (Leiterin: Petrine Shiimi), Tageszentrum für über 400 Waisen und gefährdete Kinder und Jugendliche im ländlichen Nordnamibia

Darüber hinaus bestehen Kontakte zu weiteren sozialen Projekten in Namibia, über die wir bei Interesse gerne informieren. 

Visum/ Zertifikate:

Sie benötigen für Ihren Aufenthalt ein Arbeitsvisum (work permit/ study permit) sowie den Nachweis über einen Erste-Hilfe-Kurs und ein polizeiliches Führungszeugnis. Gerne informieren wir Freiwillige zur Beantragung des Visums. Informationen zu den Visa-Formalitäten erteilt auch die Namibische Botschaft in Berlin: http://www.namibia-botschaft.de/index.php/application-form.

Kosten/ Unterkunft:

Alle Kosten für den Einsatz, auch die Finanzierung der Unterkunft, müssen von den Freiwilligen selbst getragen werden. Gerne vermitteln wir den Kontakt zu erschwinglichen Backpackers oder Gästehäusern. Viele Freiwillige wählen das Wadadee Guesthouse in Katutura. Dort kommt man schnell mit anderen Freiwilligen in Kontakt. Die Betreiber des Guesthouses sind seit vielen Jahren auf “Volunteers” spezialisiert und informieren bei Ankunft über alles, was man wissen muss, wenn man in Katutura wohnt und arbeitet. Außerdem bietet Wadadee diverse Aktivitäten und Ausflüge im Land (und sogar bis zu den Viktoria-Fällen) an. Informationen unter: www.wadadee.com

Die folgende Internetseite des Deutsch-Namibianers und Tourguides Carsten Möhle bietet viele wichtige Informationen für Freiwillige. Carsten Möhle betreibt ein eigenes Guesthouse, in dem auch überwiegend Freiwillige unterkommen: http://www.bwana.de/leistungen/wohnen-in-namibia.html

Eine weitere Unterkunftsmöglichkeit ist das Chameleon Backpackers: http://www.chameleonbackpackers.com/

Auch bei Einsätzen in Nordnamibia oder an der Küste, in Walvis Bay, informieren wir gerne über Unterkunftsmöglichkeiten.

Grundsätzlich sind die Lebenshaltungskosten in Namibia vergleichbar mit den unsrigen. Lebensmittel kosten meist ebenso viel wie in Deutschland. Mit Restaurantpreisen verhält es sich ähnlich.

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung! Sie können uns per Email unter info@pallium-ev.com kontaktieren oder direkt über das Kontaktformular unter dem Menüpunkt “Kontakt”.