Namibia 2017: Ein Garten für Dolam. Ein Bericht von Sinnvoll Unterwegs

In der Nacht zum 6. Februar 2017 saßen viele Menschen wie gebannt vor dem Fernseher. Bis spät in die Nacht fieberten American-Football-Fans dem Ende des Finalspiels entgegen. Zur Halbzeit zeigte der Zwischenstand 3:21 an, für viele der Moment, den Fernseher abzuschalten, das Spiel als beendet anzusehen und ins Bett zu gehen, denn viel würde sich hier wohl nicht mehr tun. Doch wer das Spiel vor de...
Weiterlesen

Namibia 2016: Lernen. Erfahren. Dienen. Ein Bericht von Sinnvoll Unterwegs

Gemäß des Angebotes der hiesigen Billigmärkte, für ein paar Euros verstellbare LED Kopflampen mit verschiedenen Helligkeitsstufen inklusive Blinklichteffekt zu ergattern, (die, nebenbei bemerkt, beim Auf- oder Abbau eines Zeltes im Dunkeln auf der Reise durch Namibia ihr Gewicht in Gold wert sind) lautete das Motto unserer Reise in 2016 „LED“. Das einzige, was diese Buchstabenkombination allerding...
Weiterlesen

Namibia 2015: Arbeiten, Grillen, Verdauen. Ein Bericht von Sinnvoll Unterwegs

Die Ankunft Im Sinne der afrikanischen Unberechenbarkeit erwartet uns bei unserer Ankunft in Windhoek ein stattlicher Platzregen. Die liebevoll mit Pflastersteinen ausgelegten Böden unseres Campingplatzes tragen dazu bei, dass der Versuch, wetterfeste Zelte zu bauen, zu unserem ersten Abenteuer wird. Die Abwesenheit von Rosa, der Leiterin des Dolam Childrens Home (DCH) und die allgemeine Irritat...
Weiterlesen

Namibia 2014: Wasser für die Shimbode Schule. Ein Bericht von Sinnvoll Unterwegs

Arbeiten, lernen, verbinden: Die FEG Herborn installiert im April 2014 auf dem Gelände der Schule in Epinga einen Tank zum Auffangen von Regenwasser. »Als wir in Epinga ankamen, waren die Kinder schon zu Hause, die Schule war vorbei. Umso gespannter waren wir auf die erste Begegnung am nächsten Morgen. Die Schüler überraschten uns als erstes mit ihrem Respekt: Keiner kam nah an uns heran. Erst ...
Weiterlesen